Wirksamkeit durch klinische Tests belegt

SomnoGuard SP Soft

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung|

Regulärer Preis: 129,00 €

Sonderpreis: 89,95 €

Kurzübersicht

Zweiteilige in Stufen verstellbare Unterkiefer-Protrusionsschiene zur Behandlung des Schnarchens und der obstruktiven Schlafapnoe bei Erwachsenen.

SomnoGuard SP Soft

Mehr Ansichten

  • SomnoGuard SP Soft
  • SomnoGuard SP Soft

Beschreibung:
Die Unterkieferprotrusionsschiene SomnoGuard SP Soft besteht aus zwei identischen mit einer transparenten thermoelastischen Masse gefüllten Schalen, welche nach Anpassung die Zähne von Ober- und Unterkiefer fest umschließen. Durch zwei Protrusionshalter gleicher Länge, die seitlich Ober- und Unterkieferschale miteinander verbinden, kann der Unterkiefer nach vorne verlagert werden. Dadurch erweitern sich die oberen Atemwege, so dass diese nicht mehr von Zungen- und Rachengewebe verschlossen werden. 

Funktionsprinzip:
Abhängig vom Ausmaß des eingestellten Unterkiefervorschubs sind die Atemwege weiter geöffnet, so dass Sie freier atmen können, ohne zu schnarchen. Ebenso werden bei obstruktiver Schlafapnoe die Atempausen reduziert. 

Welche Vorteile hat SomnoGuard SP Soft?
• Graziles Design für hohen Tragekomfort.
• Eignung bei Retrognathie; Einstellung des Unterkiefervorschubs möglich im Bereich von ca. –3 mm bis +10 mm.
• Sehr geringe Bißsperrung; der vertikale Abstand der Frontzähne beträgt mit Schiene nur ca. 2 bis 3 mm.
• Seitliche Beweglichkeit des Unterkiefers beschränkt möglich.
• Mundatmung möglich, jedoch mit begrenzter Mundöffnung.
• Keine Verwendung metallischer Komponenten.
• Einfach innerhalb weniger Minuten anzupassen.
• Günstiges Preis-/Leistungsverhältnis.

 Die Schienen SomnoGuard SP Soft sind die empfohlene Therapieoption für Patienten besonders mit kleinerem Kiefer (relativ häufiger Frauen), zurückstehendem Unterkiefer (Retrognathie) oder tiefem Biss.

Kontraindikationen:
• Bestehende Kiefergelenksbeschwerden
• Insuffizienter Zahnstatus zur ausreichenden Verankerung der Schiene
• Lockere Zähne sowie nicht feste Dentalkronen
• Parodontose- (Starker) Würgereflex
• Zentrale Schlafapnoe
• Eingeschränktes Protrusionsvermögen des Unterkiefers. Bei Schlafapnoikern sollte der Unterkiefer wenigstens 7 mm nachvorne zu schieben sein.